Tag der offenen Tür/ Infoveranstaltung

Schön, dass Sie sich für unsere Schule interessieren.

Auf dieser Homepage finden Sie grundlegende Informationen zu unserem Schulkonzept.

Die Anmeldefrist für den Tag der offenen Tür sowie für die Informationsveranstaltung (siehe unten) sind leider abgelaufen und coronabedingt können wir keine Nachmeldungen mehr einplanen.

Nach der Infoveranstaltung werde ich eine PDF-Datei unter „Wie wir arbeiten“ hochladen. In dieser Datei finden Sie einige Erklärungen.

Unsere Anmeldetermine sind am 2. und 3. November 2021. Dienstags, mittwochs und donnerstags ist das Büro vormittags besetzt und Sie können einen Anmeldetermin vereinbaren, wenn Ihr Kind zu uns kommen möchte.

 

Information Teil I – Infoveranstaltung:

Am 30. September 2021 findet im Rahmen der Informationsveranstaltungen für Erziehungsberechtigte der Schulanfänger:innen 2022  unser geplanter Informationsnachmittag statt. Hier erklären wir unser jahrgangsübergreifendes Schulkonzept.

Treffpunkt ist um 17 Uhr die Aula unserer Schule. 

Für unsere Planungen und Raumgestaltung melden Sie sich bitte unbedingt bis zum 21. September 2021 per Mail unter sauerschule@web.de an.

 

Information Teil II – Tag der offenen Tür:

Am 2. Oktober 2021 möchten wir gerne einen Tag der offenen Tür veranstalten und Ihnen und Ihrem Kind einen kleinen Einblick in unseren Unterrichtsalltag ermöglichen.

Wir werden aufgrund der steigenden Infektionszahlen unsere Planung kurzfristig anpassen und gestalten. Derzeit angedacht sind Zeitfenster, welche wir vergeben.

Daher benötigen wir auch für diesen Besuch eine Anmeldung bis zum 21.September 2021 per Mail unter sauerschule@web.de.

Nach unserer Planung erhalten Sie eine Mail mit weiteren Informationen.

 

Aktuelle Grundregeln in der Pandemie:

Nach aktuellen Regeln müssen alle Teilnehmer:innen ein G (geimpft / genesen / getestet) nachweisen. Zusätzlich gilt im Gebäude eine Maskenpflicht. Wir freuen uns, wenn auch geimpfte und genesene Teilnehmer:innen sich zusätzlich selbst testen bzw. sich testen lassen, um für alle eine möglichst große Sicherheit geben zu können.

Für künftige Lernanfänger:innen, die uns am 2. Oktober besuchen, halten wir eine Kindermaske bereit. Damit möchten wir für Schutz für Ihr Kind und unsere Schüler und Schülerinnen sorgen.

Damit wir die Teilnehmer:innenzahl an beiden Veranstaltungen möglichst klein halten, bitten wir Sie, mit nur einer  erziehungsberechtigten Person teilzunehmen und Geschwisterkinder nach Möglichkeit nicht mitzubringen. 

Wir sind verpflichtet, eine Nachverfolgbarkeit im Falle einer Infektion sicherzustellen. Daher nehmen wir am Tag des Besuches einige Daten auf, welche wir sicher aufbewahren und nach 4 Wochen vernichten.

Einschulung 2021

Herzlich willkommen in der Sauerschule!

In diesem Jahr konnten wir 19 neue Lernanfänger und Lernanfängerinnen begrüßen. Stolz und nun als Schulkind mit Maske und Schultüte ausgestattet, wurden sie draußen bei immerhin trockenem Wetter begrüßt. Danach versammelten sich die neuen Schüler und Schülerinnen zu einem Gruppenfoto, bevor sie von ihren neuen Mitschülerinnen und -schülern in Empfang genommen wurden um dann die erste gemeinsame Schulstunde zu beginnen.

Zum Abschluss bekam jedes neue Kind einen Luftballon geschenkt. Mit guten Wünschen für das neue Schuljahr wurden sie in den Himmel geschickt…

 

 

 

 

Mein Körper gehört MIR!

Trotz des eingeschränkten Schulbetriebes während der Corona-Pandemie haben wir versucht, an der Adolf-Sauer-Schule das Präventionsprojekt „Mein Körper gehört mir“ weitestgehend durchzuführen. Initiiert hat das umfangreiche Projekt die Frauenberatung Arnsberg. Im Schuljahres 2019/2020 durfte die Sauerschule, begleitet durch Dipl.-Pädagogin Uschi Plenge von der Frauenberatungsstelle, das Projekt starten. Im Frühjahr bildete sie das gesamtes Lehrer- und Betreuungsteam in einer ganztägigen Fortbildung aus. Sie klärte über Täterstrategien auf und zeigte auf, wie präventiv gearbeitet und im Verdachtsfall gehandelt werden kann. Der 2. Teil, die Anwendung der vielen Bücher und Spiele in der Schatzkiste, welche die Schule geschenkt bekam, musste aufgrund der Coronapandemie verschoben werden, ebenso der Elternabend zur Aufklärung aller interessierten Eltern. Beides wird aber auf jeden Fall nachgeholt. Drei theaterpädagogische Einheiten der theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück für Kinder im dritten und vierten Schuljahr gehörten auch zum Gesamtpaket. Großzügig wurde das Präventionsprojekt durch den Lions-Clubs Arnsberg-Sundern unterstützt und so die Umsetzung ermöglicht. Zudem beteiligt sich auch der Förderverein der Adolf-Sauer-Schule an den Kosten der Durchführung. Durch die besonderen Bedingungen und Hygienekonzepte durch Covid 19 konnten nur die Viertklässler in diesem Schuljahr die Theaterszenen ansehen. Diese Umsetzung bedurfte schon besonderer Planung. Aber es war ein großes Anliegen, nach Schulöffnung die wichtigsten Themen für die Viertklässler noch in diesem Schuljahr durchzuführen, da uns die Kinder mit Beginn der Sommerferien verlassen werden. Wir haben die Präsenztage passend geplant, die Gruppen verkleinert, die Spielzeit verkürzt. So haben wir es geschafft, die Theaterpädagogen doch noch in die Schule zu holen. Für die anderen Klassen wollen wir im kommenden Schuljahr die Präventionsarbeit intensiv fortsetzen. Der Elternabend und „Die große Nein-Tonne“, die unser Förderverein für die Kleinen gebucht hatte, werden nachgeholt.

So wird derzeit bei uns intensive Präventionsarbeit geleistet. Wir gehen auf jeden Fall das Thema sensibel an und verunsichern und ängstigen die Kinder nicht mit Schreckensbeispielen. Im Gegenteil, wir wollen die Kinder stärken und Mut machen, auf ihr Bauchgefühl zu hören. Mit Hilfe der Theaterszenen sensibilisieren wir die Kinder durch tägliche Beispiele, an denen oftmals persönliche Grenzen überschritten werden. So geht es in einer Szene um einen Tennislehrer, der beim Training sehr nahen Körperkontakt zum Spieler sucht und bewusst an den Po packt. Der Junge zeigt deutlich seine Verunsicherung. Später vertraut er sich seiner Mama an, die dann sensibel reagiert und den Jungen bestärkt, „NEIN!“ zu sagen. Mit solchen Alltagsszenen werden die Schüler und Schülerinnen sensibilisiert, eigene „NEIN-Gefühle“ zu erspüren. Fragen stellen und kommentieren ist in diesem Theaterprojekt ausdrücklich erlaubt und gewünscht. Dadurch sind die Kinder bei den Aufführungen intensiv dabei. Sie erleben, wie wichtig ihre eigenen Gefühle und Wahrnehmungen sind und erfahren, wo sie Hilfe bekommen können, wenn sie welche brauchen. In der Präventionsarbeit ist es wichtig, immer ein offenes Ohr für die Kinder zu haben und Gesprächsanlässe zu bieten. Das ermöglichen wir im Unterrichtsalltag z.B. durch Gesprächskreise aber auch den Aufruf, nach dem Unterricht persönlich zur Lehrerin kommen zu dürfen. Kinder müssen erfahren, dass sie bei komischen Gefühlen bitte mit jemandem reden. Ein Umfeld mit einem echten offenen Ohr ist daher ein großer Baustein der Prävention. Für uns war es die erste Zusammenarbeit mit der Theaterpädagogischen Werkstatt. Die Kinder haben genau beobachtet und sich intensiv ausgetauscht.

Wir Lehrer haben durch das Projekt dazugelernt, wie „einfach“ für die Zukunft präventive Arbeit durch Zeit, offene Ohren und das Stärken der Kinder sein kann. Danke an die Initiatoren und Sponsoren für das tolle Projekt!

Der „Klapps auf den Po“ darf nicht sein!

Der Junge versucht seiner Mutter seine Sorgen zu erzählen.

Die 3 wichtigen Fragen:

  1. Habe ich ein JA oder NEIN-Gefühl?
  2. Weiß jemand, wo ich bin?
  3. Bekomme ich Hilfe, wenn ich Hilfe brauche?

Die Nummer gegen Kummer: 116 111

 

 

 

 

CORONA-News-Schule öffnet am Montag

Auf dieser Seite informieren wir Sie mit Neuigkeiten. Schauen Sie regelmäßig nach:

12.06.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigten,

heute sollten alle Erst-, Zweit- und Viertklässler Post bekommen ( die Drittklässler haben die Infos am Mittwoch erhalten). 
Ergänzend möchte ich noch sagen, dass alle Kinder die bekannten zugeteilten Eingänge nutzen und auf dem Schulhof Masken tragen, da vermutlich der Abstand von 1,50 m nicht eingehalten wird. 

Wie bereits verkündet, kann unsere Schulapp installiert werden. Für die Erziehungsberechtigten unserer Erst-, Zweit- und Drittklässler haben wir je 2 TAN-Nummern vergeben. Den internen Bereich werden wir aber erst zum neuen Schuljahr aktiv nutzen. Leider gibt es derzeit Störungen in der Android-Version. Diese wurden dem Entwickler bereits mitgeteilt. An der Behebung der Störung wird gearbeitet. 
Hier geht’s zur Web-Version der App

https://sauerschule.standortkatalog-suedwestfalen.de/index.html

Mit freundlichen Grüßen 

Kirsten Braukmann 

9.6.2020

Die unten angekündigten Informationen und Anmeldebögen für die Sommerferienbetreuung sind hier und können sofort genutzt werden 🙂 

Anmeldung Ferienbetreuung

07.06.2020

NEU-NEU-NEU! Wir haben eine eigene SchulAPP

Die Stadt Arnsberg hat eine eigene SchulApp für Arnsberger Schulen entwickelt. Unsere App „Sauerschule“ kann nun endlich auch auf Handy oder Tablet geladen werden. Unter der Rubrik „Aktuelles“ finden Sie dann alle wichtigen Informationen analog zur Homepage 🙂 

Zum neuen Schuljahr richten wir noch einen internen Login ein. Alles Weitere kommt in Kürze per Elternbrief…!

OGS öffnet mit Spiel- und Essensmöglichkeit…

Liebe OGS-Kinder!

Ab den 15.06.2020 dürft ihr alle wieder (im Klassenverband) in die Adolf-Sauer Schule kommen!

Wir freuen uns sehr auf euch und öffnen die OGS-Türen. Allerdings wird es leider noch keinen OGS-Betrieb geben wie vor der Schulschließung.

Unser OGS-Konzept nach Vorgaben der Schulmail (vom 05.06.2020), gültig ab den 15.06.2020

🙂 Ihr bleibt in eurem Klassenverband, aber durch die neuen Hygiene-Regeln dürft ihr miteinander spielen und auch auf dem Schulhof toben.

🙂 Wir stellen für euch Spiele und auch Spielmaterialien  zusammen, so dass ihr euch gut in euren Klassen beschäftigen könnt.

🙂 Außerdem können wir wieder gemeinsam die Hausaufgaben erledigen: In gewohnter Umgebung, mit dem bekannten Schulmaterial und in kleinen Gruppen können wir euch wieder bei euren  Lern-/ und Hausaufgaben unterstützen.

🙂 Aber auch der Spaß darf natürlich nicht zu kurz kommen.

🙂 Durch unser Raum-Konzept können wir auch  -auf Wunsch-  mal TÖPFERN, basteln oder ein Pantoffel-Kino (mit Popcorn) anbieten.

🙂 Wir können auch wieder auf dem Schulhof „ Fußball spielen“  oder den Sandkasten erobern.

🙂 Frau Stein, unsere Küchenkraft, würde gerne für euch alle wieder kochen! Sie hat schon Speisepläne aufgestellt und steht für euch bereit!

Wir haben euch alle sehr vermisst und würden uns sehr freuen, wenn ihr in den letzten zwei Wochen vor den Sommerferien noch zu uns in die „Betreuung“ kommen würdet.

Wenn ihr kommen möchtet, brauchen wir für unsere Planungen eure verbindliche Anmeldung bis zum   12.06.2020 mit folgenden Angaben:

* An welchen Tagen kommt ihr?

* Möchtet ihr ein warmes Mittagessen?

* Wie lange möchtet ihr bleiben?

* Dürft ihr alleine gehen oder werdet ihr abgeholt?

Zur Anmeldung können deine Eltern uns eine MAIL mit den Angaben an unsere neuen Adresse  schreiben:    ogs-sauerschule@gmx.de  

oder telefonisch mit den Antworten anmelden unter der bekannten Telefonnummer 02931-22636.

Viele Grüße

Team der OGS

-Elke Donner-

05.06.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

Sicherlich haben Sie es schon den Medien entnommen, dass die Grundschulen in NRW ab dem 15. Juni 2020 wieder vollständig öffnen sollen. Heute haben wir die entsprechende Mail dazu bekommen:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/200605/index.html

Die Öffnung wird ermöglicht durch eine Neuregelung der infektionsschutzrechtlichen Rahmenbedingungen. Der Sicherheitsabstand von 1,50m wird ersetzt durch konsequente Gruppentrennung. So werden wir ab dem 15. Juni bis zu den Sommerferien ausschließlich im Klassenverband unterrichten.

Wie bisher sollen Dritte, also auch Eltern, das Schulgelände möglichst nicht betreten. Nutzen Sie weiter die Kontaktmöglichkeit per Mail und Telefon. Solange der Sicherheitsabstand auf dem Schulgelände nicht eingehalten werden kann, gilt weiterhin die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nase-Schutzes. Die Kinder nutzen weiterhin ihren bekannten eigenen Eingang: A-Kellereingang, B-OGS-Eingang, C-Noteingang, D-Haupteingang!

Grundsätzlich sind alle Schüler und Schülerinnen verpflichtet, am Unterricht teilzunehmen. Wie bisher müssen Sie darauf achten, dass die Kinder vor dem Schulbesuch keine der bekannten Symptome einer Covid-19-Erkrankung aufweisen. Im Zweifel werden wir zur Sicherheit aller Kinder mit Symptomen abholen lassen. 

Mit der Öffnung der Schule beginnt der OGS-Betrieb (siehe oben – neuer Eintrag!) und die Notbetreuung entfällt. Zusagen können wir schon die Ferienbetreuung in den letzten 3 Ferienwochen. Ab dem 1. August 2020 dürfen hier auch unsere Lernanfänger teilnehmen. Weitere Informationen zur Ferienbetreuung finden Sie hier:

https://www.wp.de/staedte/arnsberg/stadt-arnsberg-sichert-eine-kinder-ferienbetreuung-id229263818.html

Nach Erarbeitung eines Konzeptes und Stundenplanes für die Schule werden wir Sie nächste Woche an dieser Stelle über die Ergebnisse informieren. 

Mit freundlichen Grüßen

Kirsten Braukmann

 

26. Mai 2020

Wegen Änderungen Beitrag gelöscht! 

Heute melde ich mich mit einer Bitte des Stadtarchives Arnsberg:

Dem Arnsberger Stadtarchiv ist es wichtig, für die Zukunft festzuhalten, wie unsere Stadt, wie Sie, liebe Arnsbergerinnen und Arnsberger, die „Corona-Zeit“ erlebt haben. Dies geschieht bisher hauptsächlich durch die Sammlung von Zeitungsartikeln und Verwaltungsvorlagen. Wir möchten aber sehr gerne auch Ihre persönlichen Eindrücke archivieren….

Lesen Sie hier den kompletten Aufruf…

Mit freundlichen Grüßen

Kirsten Braukmann

12.05.2020

Hier kommen noch die Wegeinfos der vierten Mittwochsgruppe. Da der 3. Jahrgang so groß ist, bieten wir 4 Lerngruppen. Alle Schüler und Schülerinnen gehen in die eigene Klasse A, B, C oder D. Die Kinder der Klasse C folgen der neuen Spur…. und gehen über die Nottreppe in ihre Klasse.

Alle anderen Kinder haben weiter unten die Eingangsinfos. Bitte an den Abstandspunkten warten!

8. Mai 2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte! Liebe Schülerinnen und Schüler!

Zunächst möchte ich unseren Viertklässlern ein großes Lob aussprechen 🙂 . Der Schulstart hat wunderbar geklappt und die Kinder haben sich vorbildlich an die Regeln und Absprachen gehalten.

So blicken wir mit Freude und Zuversicht auf die kommende Woche, dass auch bei allen weiteren Schülerinnen und Schülern der Schulstart nach der wochenlangen Zwangspause gut gelingt.

Ab dem 11. Mai 2020 besuchen alle Kinder im rollieren dem System wieder die Sauerschule. Die Jahrgänge kommen tageweise zum Präsenzunterricht in die Schule und haben immer 5 Stunden, also von 8.00 Uhr bis 12.25 Uhr Unterricht.

Die kleine erste Jahrgangsgruppe haben wir mit einigen Zweitklässlern aufgefüllt, sodass wir in Jahrgang 1, 2 und 4 jeweils 3 Klassengruppen gebildet haben und für den großen 3. Jahrgang 4 parallele Lerngruppen. Durch die Feiertage, Brückentage und eine 5-Tagewoche haben wir bei 4 Jahrgängen nicht konstant einen Wochentag zuordnen können.

Die Kinder kommen wie folgt:

Jahrgang 1 / + (die Kinder, die als Zweitklässler in diese Gruppe kommen, werden über die Klassenlehrer informiert!) (Spur, A, B und D folgen)

Donnerstag, den 14. Mai 2020 und Freitag, den 15. Mai 2020, Donnerstag, den 28. Mai 2020, Donnerstag, den 4. Juni 2020, Dienstag, den 9. Juni 2020, ab dem 15. Juni täglich! (Stand 6.7.20)

Jahrgang 2 (Spur A, B und D folgen)

Dienstag, den 12. Mai 2020, Dienstag, den 19. Mai 2020, Dienstag, den 26. Mai 2020, Freitag, den 5. Juni 2020, ab dem 15. Juni täglich! (Stand 6.7.20)

Jahrgang 3 (Spur A, B, C,  und D folgen)

Hier bilden wir 4 Gruppen und die Drittklässler kommen immer mittwochs. Die Kinder der Klasse folgen dann ihren Klassenspuren A, B, C und D. Die C-Kinder gehen über die Nottreppe in ihren Klassenraum.

13. Mai 2020, 20. Mai 2020, 27. Mai 2020, 3. Juni 2020, 10. Juni 2020, ab dem 15. Juni täglich! (Stand 6.7.20)

Jahrgang 4 (Spur A, B und D folgen)

Montag, den 11. Mai 2020, Montag, den 18. Mai 2020, Montag, den 25. Mai 2020, Freitag, den 29. Mai 2020, Montag, den 8. Juni 2020, ab dem 15. Juni täglich! (Stand 6.7.20)

Noch eine wichtige Information: Sie müssen prüfen, ob Ihr Kind am Präsenzunterricht teilnehmen kann. Das Ministerium hat dazu folgende Aussage getroffen (Schulmail 15):

Sofern Schülerinnen und Schüler in Bezug auf das Corona-Virus (COVID-19) relevante Vorerkrankungen haben, entscheiden die Eltern – gegebenenfalls nach Rücksprache mit einer Ärztin oder einem Arzt, ob für ihr Kind eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen könnte.

Insbesondere bei nachfolgenden Vorerkrankungen besteht grundsätzlich ein erhöhtes Risiko für einen schwereren Krankheitsverlauf bei einer Infektion mit dem Corona-Virus (COVID-19):

  • Therapiebedürftige Herz-Kreislauf-Erkrankungen (z.B. coronare Herzerkrankung, Bluthochdruck)
  • Erkrankungen der Lunge (z.B. COPD, Asthma bronchiale)
  • Chronische Lebererkrankungen
  • Nierenerkrankungen
  • Onkologische Erkrankungen
  • Diabetes mellitus
  • Geschwächtes Immunsystem (z.B. aufgrund einer Erkrankung, die mit einer Immunschwäche einhergeht oder durch regelmäßige Einnahme von Medikamenten, die die Immunabwehr beeinflussen und herabsetzen können, wie z.B. Cortison)

In diesem Fall benachrichtigen Sie als Eltern unverzüglich die Schule und teilen schriftlich mit, dass aufgrund einer Vorerkrankung eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch bei Ihrem Kind grundsätzlich möglich ist. Ihr Kind kommt dann nicht zum Präsenzunterricht, sondern arbeitet im homeoffice weiter. Die Art der Vorerkrankung braucht aus Gründen des Datenschutzes nicht angegeben zu werden.

Sonnige Grüße aus der Sauerschule

Kirsten Braukmann

6. Mai 2020

Morgen ist es soweit, die Schule öffnet und wir haben uns gut vorbereitet. Damit auch der Gang in die Schule den Coronaregeln entspricht, haben wir Markierungen auf den Schulhof geschrieben.

Die Kinder der Klasse A folgen dem Buchstaben A und gehen durch die Kellertür in ihre Klasse. Vor der Öffnung warten die Kinder an den Markierungen, um den Mindestabstand zu gewährleisten!

 

Die Kinder der Klasse B folgen dem Buchstaben B und gehen durch die Eingangstür der OGS in ihre Klasse. Vor der Öffnung warten die Kinder an den Markierungen, um den Mindestabstand zu gewährleisten!

 Die Kinder der Klasse D folgen dem Buchstaben D und gehen durch die Haupteingangstür in ihre Klasse. Vor der Öffnung warten die Kinder an den Markierungen, um den Mindestabstand zu gewährleisten!

Die Kinder der Klasse C wurden telefonisch informiert, welchem Buchstaben sie folgen.

Die Kinder der Notbetreuung (N) folgen dem Buchstaben N und gehen durch die Zimmertür des OGS-Raumes. Vor der Öffnung warten die Kinder an den Markierungen, um den Mindestabstand zu gewährleisten!

Wir freuen uns auf morgen!

5. Mai 2020

Die Schule öffnet Donnerstag für unsere Viertklässler….

Mittwoch bleibt die Schule geschlossen, die Notbetreuung ist geöffnet.

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler!

Eben erreichte uns die Schulmail vom Ministerium, dass ab Donnerstag der Unterricht für die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4 wiederaufgenommen wird. Die Sauerschule öffnet für die Kinder des 4. Schuljahres. Am Donnerstag und Freitag (7. und 8. Mai 2020) findet Unterricht von 8.00 Uhr bis 11.25 Uhr statt. Anschließend ist die Betreuung geöffnet, ebenso die Notbetreuung. Telefonisch wurde heute Vormittag der Betreuungsbedarf bis Freitag abgeklärt.

Schauen Sie trotzdem täglich auf diese Homepage, besonders auch Mittwochabend, da dann die Kanzlerin evtl. neue Informationen zum Schulstart verkündet.

Zum Schutz einer großen Enttäuschung bereiten Sie Ihre Kinder bitte darauf vor, dass der Schultag (Unterricht und Betreuung) sich durch die Hygienebestimmungen deutlich vom gewohnten Schulalltag unterscheidet:

  • Die Kinder müssen permanent einen Mindestabstand von 1,50 m voneinander halten. Miteinander spielen und toben ist somit ausgeschlossen.
  • Die Räume wurden so gestellt, dass die Kinder einzeln sitzen. Gänge wurden gebildet und sichere Wegstrecken werden am ersten Schultag besprochen.
  • Die Kinder werden sich an eigenen Eingängen aufstellen (Infos folgen morgen) und bevor sie sich auf ihren Platz setzen, die Hände gründlich waschen. Wir verzichten bewusst auf Desinfektionsmittel. Eine regelmäßige Handreinigung von mindestens 30 sec. ist zwingend nötig.
  • Die Kinder dürfen ihre Gruppenzugehörigkeit nicht verlassen. Es darf keine Durchmischung von Gruppen stattfinden.
  • Wenn Kinder den Raum verlassen (um zur Toilette zu gehen) oder wenn Betreuer/Lehrer für Erklärungen den Mindestabstand von 1,5 m nicht einhalten können, müssen zum Schutz Masken getragen werden. So sieht es der schuleigene Hygieneplan vor.
  • Die Kinder bekommen mit Schulöffnung 2 Masken geschenkt. Eine Maske von der Stadt Arnsberg, eine Maske vom OGS-Team. Eine saubere Maske müssen die Kinder täglich dabeihaben, wenn sie zur Toilette gehen bzw Hilfe bekommen wollen. Bitte sorgen Sie dafür, dass die Masken täglich gereinigt werden. Sie können die Maske lange heiß bügeln, bei mind. 60 Grad in der Waschmaschine waschen oder mit kochendem Wasser in einem Topf mit Vollwaschmittel übergießen und kräftig auswaschen, wenn sie auf Handtemperatur abgekühlt ist – bitte NICHT in die Mikrowelle lege, da ein Nasenbügeldraht eingenäht wurde.
  • Aus Hygiengründen kann der Wasserspender derzeit nicht genutzt werden. Bitte geben Sie Ihrem Kind ein eigenes Getränk, am besten klares Wasser mit in die Schule, bzw. Betreuung.
  • Geburtstage werden wir feiern bzw. nachfeiern, jedoch dürfen aufgrund der Abstandsregel und Hygienebestimmung derzeit kein Kuchen und keine Bonbons ausgeteilt werden .
  • Spiel- und Lernmaterialien sind nur sehr eingeschränkt einsetzbar.
  • Sportunterricht und AGs finden nicht statt.
  • Die Betreuung findet im Klassenraum des Präsenzunterrichtes statt.
  • Die Kinder dürfen keine Krankheitssymptome haben. Kranke Kinder werden wieder entlassen. Bei Allergien benötigen wir ein Attest.
  • Kinder, die sich nicht an unsere Hygienebestimmungen halten, müssen abgeholt werden. Für einen geregelten Ablauf ist es wichtig, dass wir alle zusammenhalten und uns anpassen. Selbstverständlich werden wir alle Regeln gemeinsam mit Ihrem Kind besprechen.

21. April 2020

Nun habe ich die offizielle erweiterte Liste der Berufe und Tätigkeitsbereiche, die eine Notbetreuung in Anspruch nehmen können. Sollten Sie aufgrund dieser neuen Liste Anspruch auf die Notbetreuung haben,  informieren Sie uns für unsere Planungen schnellstmöglich per Telefon oder Mail (02931-22634 (ggf AB nutzen) / sauerschule@web.de). Bitte gehen Sie gemeinsam mit Ihrem Arbeitgeber verantwortungsvoll damit um und bedenken immer, dass es sich um eine Notbetreuung handelt. Nehmen Sie diese bitte nur in Anspruch, wenn andere Lösungen ausgeschlossen sind. So tragen alle dazu bei, die sozialen Kontakte möglichst zu reduzieren. Die Erklärung des Arbeitgebers kann kurzfristig nachgereicht werden.

Wochenendbetreuung:

Mit dem Ende der 17. Kalenderwoche endet die Wochenendbetreuung im Rahmen der Notbetreuung. 

Betreuung in den Ferien und an Feiertagen:

Die Notbetreuung in Ferienzeiten endet zunächst mit Ende der Osterferien. An den kommenden Feiertagen findet ebenfalls bis auf Weiteres keine Notbetreuung statt.

Um eine Weiterverbreitung zu unterbinden bleiben folgende Voraussetzungen bestehen:

  • die Kinder weisen keine Krankheitssymptome auf,
  • die Kinder stehen nicht in Kontakt zu infizierten Personen bzw. seit dem Kontakt mit infizierten Personen sind 14 Tage vergangen und sie weisen keine Krankheitssymptome auf

Hier die Liste: Notbetreuung ab_23.04.2020

Hier geht es zum Anmeldeformular:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

Nähere Informationen sowie entsprechende Aktualisierungen finden Sie unter dem Link:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Coronavirus_NotbetreuungFAQ/index.html

 

1. April 2020

Das Team der Familien- und Erziehungsberatungsstelle ist besonders in diesen schweren Zeiten weiterhin für alle Ratsuchenden zu erreichen.

Hier öffnet sich eine PDF mit weiteren Infos: EB Arnsberg Erreichbar

Für Fragen an die Klassenlehrer nutzen Sie bitte folgende Mailadressen:

JüL A:     christianeGoette@web.de

JüL B:      juel.b@gmx.de

JüL C:     asjuelc@web.de

JüL D:    ka.grosser@outlook.de

Hinweise zum Coronavirus in verschiedenen Sprachen erhalten, die ich Ihnen gerne zur Verfügung stellen möchte:

Hinweise zum Coronavirus_deutsch

Hinweise zum Coronavirus_albanisch  shqiptar

Hinweise zum Coronavirus_englisch – english

Hinweise zum Coronavirus_französisch – français

Hinweise zum Coronavirus_persisch – فارسی

Hinweise zum Coronavirus_türkisch – türkçe

Hinweise zum Coronavirus_rumänisch – român

Hinweise zum Coronavirus_arabisch

Hinweise zum Coronavirus_russisch

Hinweise zum Coronavirus_serbisch

 

 

Informationen für unsere Lernanfänger 2020

9.6.2020

Liebe Eltern der Lernanfänger!

Leider können wir Ihnen zur Einschulung noch keine genauen Informationen mitteilen, da wir vom Ministerium noch keinerlei Angaben haben. In der kommenden Woche beginnt die komplette Schulöffnung unter der Bedingung, keine Gruppen zu mischen. Ich denke, dass aufgrund der Erfahrungen dann vielleicht Vorgaben für das neue Schuljahr gemacht werden. Mit realistischer Prognose glaube ich, dass wir frühestens ab August im Detail planen können. Dann werde ich wieder per Mail (senden Sie uns gerne noch Ihre Mailadresse, falls noch nicht geschehen an lernanfaenger2020@email.de ) oder an dieser Stelle weitere Informationen bekanntgeben. 

Erfreulicherweise ist jetzt klar, dass eine Ferienbetreuung in unserer Schule angeboten wird. Alle Lernanfänger dürfen ab dem 1.August 2020 dieses Angebot nutzen. Weitere Informationen finden Sie hier:

Anmeldung und Information Ferienbetreuung

NEU-NEU-NEU! Wir haben eine eigene SchulAPP

Die Stadt Arnsberg hat eine eigene SchulApp für Arnsberger Schulen entwickelt. Unsere App „Sauerschule“ kann nun endlich auch auf Handy oder Tablet geladen werden. Unter der Rubrik „Aktuelles“ finden Sie dann alle wichtigen Informationen analog zur Homepage 🙂 

Zum neuen Schuljahr richten wir noch einen internen Login ein. Alles Weitere kommt in Kürze per Elternbrief…!

Mit freundlichen Grüßen

Kirsten Braukmann

 

12. Mai 2020

Liebe Eltern der Lernanfänger!

Da wir Ihr Kind jetzt an unserer Schule aufnehmen durften, können wir uns dem Schulweg widmen. Wenn Sie mehr als 2 km Fußweg entfernt wohnen, oder als „sonstiger Grund“ ein Fußweg benutzt werden muss, der als besonders gefährlich bzw. ungeeignet eingestuft worden ist (siehe Rückseite), können Sie einen Antrag auf Übernahme von Schülerfahrkosten stellen.

Alternativ können Sie bei Anspruchsberechtigung auch die 50% Regel nutzen. Wenn Sie Ihr Kind täglich selbst zur Schule bringen und auf die Karte verzichten, können Sie 50 % der Buskosten erhalten. Damit verzichten Sie dann aber automatisch auf das Schülerabo.

Bitte lassen Sie uns bei Bedarf bis zum 25. Mai 2020 einen ausgefüllten Antrag zukommen, damit wir diesen an die Stadt weiterleiten können.

Hier finden Sie die Formulare:

Fahrkartenantrag

50% Regelung

Auf Wunsch können wir Ihnen den entsprechenden Antrag auch per Post oder Mail zuschicken.

Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen aus der Sauerschule

Kirsten Braukmann

Lernen nach den Osterferien:

Hier informieren wir Sie ab Montag.

Der Block „Lernen in der unterrichtsfreien Zeit“ bleibt unverändert. Dort finden Sie weiterhin wertvolle Tipps und Links, die wir vor den Ferien veröffentlicht haben. Ebenso sind dort die Mailadressen der Klassenlehrerinnen zu finden!

23. April 2020

Viele Kinder lernen gerade hervorragend mit der Lernapp ANTON (läuft auch über den PC). Die Viertklässler können damit auch gut die Verkehrserziehung üben (Klasse 4, / Sachunterricht / Verkehr)!

20. April 2020

Die Lehrerinnen haben sich heute besprochen und werden zur genauen Arbeitsabsprache Kontakt zu Ihnen aufnehmen. Wir werden abfagen, wo Ihr Kind sich gerade befindet, dass heißt, auf welchen Seiten es gerade lernt. Bis wir alle erreichen, möchte ich Sie über Grundsätzliches informieren:

Jahrgang 1 und 2 sollte nach den Ferien  2 Stunden täglich lernen.

Jahrgang 1:

Denken Sie an den Eintrag der bearbeiteten Aufgaben in den Schulplaner!

Lesen: Ihr Kind sollte täglich lesen. Sollten Sie kein Leseheft zu Hause haben, melden Sie sich bei der Klassenlehrerin. Gerne darf ihr Kind auch Bücher lesen und Ihnen über den Inhalt berichten.

Schreiben: Ihr Kind sollte weiter die Druckschriftbuchstaben lernen. Achten Sie darauf, dass die Schreibrichtung möglichst eingehalten wird. Der richtige Schreibweg vereinfacht das Lernen der Schreibschrift. Wenn Ihr Kind die Druckbuchstaben gelernt hat, kann es mit der Schreibschrift beginnen. Sollte es kein Schreiblehrgang haben, sprechen Sie die Klassenlerhrerin an. Achten Sie darauf, dass Ihr Kind die Buchstaben flüssig und rund schreibt. Unten rechts sollten zum nächsten Buchstaben BÖGEN führen, keine SPITZEN ZACKEN!  Dann kann sich eine flüssige Handschrift entwickeln.

Motivieren Sie ihr Kind zum Schreiben von Wörtern oder kleinen Sätzen. Neben unseren Aufgaben kann Ihr Kind folgendes tun: Einkaufszettel schreiben, Satz des Tages, Tagebuch führen, Grußkarten schreiben….

Rechnen: Ihr Kind sollte bis 20 rechnen lernen und Plus- und Minusaufgaben ohne abzuzählen lösen können. Ihr Kind kann im Einsternheft weiterarbeiten. Wenn Sie Fragen zu neuen Themen haben, wenden Sie sich an die Klassenlehrerin. Ihr Kind kann jederzeit das Kopfrechnen trainineren. Dazu können Sie gern im Heft zurückblättern und Ergebnisse mit den Fingern zuhalten. Das Rechnen im Kopf sollte immer schneller klappen.

Jahrgang 2:

Denken Sie an den Eintrag der bearbeiteten Aufgaben in den Schulplaner!

Lesen: Ihr Kind sollte täglich lesen. Sollten Sie kein Leseheft zu Hause haben, melden Sie sich bei der Klassenlehrerin. Gerne darf ihr Kind auch Bücher lesen und Ihnen über den Inhalt berichten.

Schreiben: Zügige Weiterarbeit im Flex- und Flora-Heft. Wenn es die Aufgabe gründlich liest, sollte es selbständig arbeiten können.

Rechnen: Ihr Kind sollte bis 100 rechnen lernen und Plus- und Minusaufgaben ohne abzuzählen lösen können. Ihr Kind kann im Einsternheft weiterarbeiten. Wenn Sie Fragen zu neuen Themen haben, wenden Sie sich an die Klassenlehrerin. Ihr Kind kann jederzeit das Kopfrechnen trainineren. Dazu können Sie gern im Heft zurückblättern und Ergebnisse mit den Fingern zuhalten. Das Rechnen im Kopf sollte immer schneller klappen.

Alle Zweitklässler sollten mit dem Einmaleins begonnen haben. Nutzen Sie die Zeit, alle Einmaleinsreihen auswendig zu lernen. Wiederholen sie ständig alte Reihen. Damit das Einmaleins im Langzeitgedächtnis gespeichert ist, muss es regelmäßig wiederholt werden. Kurze Wiederholungen genügen, aber auch in den Sommerferien und darüber hinaus sollte es immer wieder abgefragt werden, sonst muss es jedes Mal mühsam neu erlernt werden. Vergessen Sie nicht, nach dem Einmaleins auch Geteiltaufgaben zu trainieren. Das Einmaleins wird bis zum Schulabschluss in allen Jahrgangsstufen immer wieder benötigt. Wer es jetzt gründlich lernt, profitiert bis zum Schulabschluss!

Jahrgang 3 und 4 sollte nach den Ferien  3 Stunden täglich lernen.

Jahrgang 3:

Denken Sie an den Eintrag der bearbeiteten Aufgaben in den Schulplaner!

Lesen: Ihr Kind sollte täglich lesen. Sollten Sie kein Leseheft zu Hause haben, melden Sie sich bei der Klassenlehrerin. Gerne darf ihr Kind auch Bücher lesen und Ihnen über den Inhalt berichten.

Schreiben: Ihr Kind kann selbständig im Flex- und Flora-Heft arbeiten. Wenn es die Aufgabe gründlich liest, sollte es die Aufgaben selbständig lösen können. Bei Problemen sprechen Sie mit der Lehrerin. Wir haben zu verschiedenen Themen Flex- und Flora-Übungshefte.

Rechnen: Ihr Kind sollte bis 1000 rechnen lernen und Plus- und Minusaufgaben lösen können. Ihr Kind kann im Einsternheft weiterarbeiten. Wenn Sie Fragen zu neuen Themen haben, wenden Sie sich an die Klassenlehrerin. Gerne mailen sie Ihnen Lösungen zum aktuellen Themenheft zu.

Zu diesem Zeitpunkt (um Ostern) sollte die schriftliche Addition und Subtraktion, also das Plus- und Minusrechnen untereinander, bald abgeschlossen und gekonnt sein. Dann sollte das Einmaleins wiederholt werden, damit mit großen Zahlen halbschriftlich mulipliziert und dividiert werden kann. Dazu ist es zwingend erforderlich, das Einmaleins GUT zu beherrschen. Das Einmaleins wird bis zum Schulabschluss in allen Jahrgangsstufen immer wieder benötigt. Wer es jetzt gründlich lernt, profitiert bis zum Schulabschluss! Ständiges kurzes Wiederholen nicht vergessen!

Jahrgang 4:

Denken Sie an den Eintrag der bearbeiteten Aufgaben in den Schulplaner!

Lesen: Ihr Kind sollte täglich lesen. Sollten Sie kein Leseheft zu Hause haben, melden Sie sich bei der Klassenlehrerin. Gerne darf ihr Kind auch Bücher lesen und Ihnen über den Inhalt berichten.

Schreiben: Ihr Kind kann selbständig im Flex- und Flora-Heft arbeiten. Wenn es die Aufgabe gründlich liest, sollte es die Aufgaben selbständig lösen können. Bei Problemen sprechen Sie mit der Lehrerin. Wir haben zu verschiedenen Themen Flex- und Flora-Übungshefte.

Rechnen: Ihr Kind sollte bis 1 000  000 rechnen lernen und Plus- und Minusaufgaben lösen können. Ihr Kind kann im Einsternheft weiterarbeiten. Wenn Sie Fragen zu neuen Themen haben, wenden Sie sich an die Klassenlehrerin. Gerne mailen sie Ihnen Lösungen zum aktuellen Themenheft zu.

Zu diesem Zeitpunkt (um Ostern) sollte Plus- und Minusrechnen  abgeschlossen und gekonnt sein. Ihr Kind sollte die schriftliche Multiplikation bearbeiten ggf. schon die schriftliche Division. Das sind die letzten beiden wichtigen Themen. Das Arbeiten mit dem Zirkel bzw. Geodreieck (Schwerpunktthema im JG 4 Unterricht) sollte daher erst ganz zum Schluss bearbeitet werden. Für die schriftliche Multiplikation und Division ist es zwingend erforderlich, das Einmaleins GUT zu beherrschen. Dieses wurde für die Vielfachen und Teiler schon wiederholt und sollte inzwischen zügig gekonnt sein. (Das Einmaleins wird bis zum Schulabschluss in allen Jahrgangsstufen immer wieder benötigt. Wer es jetzt gründlich lernt, profitiert bis zum Schulabschluss! Ständiges kurzes Wiederholen nicht vergessen!)

FAHRRADAUSBILDUNG:

Da die Schule heute nicht gestartet hat, verlieren wir mindestens 2 Praxistage mit der Polizei. Gerne möchten wir die letzten beiden Einheiten nutzen und mit Ihrem Kind auf der Straße fahren üben. Voraussetzung ist hierfür, dass Ihr Kind selbständig die Regeln lernt. Dazu haben wir ein Übungsheft bestellt und vorrätig in der Schule. Bitte holen Sie dieses ab. Das Heft ist abgestimmt auf die Internet-Lernseiten, die ich unten verlinkt habe und auf die „Führerscheinprüfung“. Nach Schulöffnung wird uns durch den stark gekürzten Unterricht nicht viel Zeit bleiben, doch unser Ziel ist, die Theorieprüfung anzubieten. Sobald wir zur Schulöffnung weitere Informationen habe, werde ich mit der Verkehrspolizistin absprechen, was wir anbieten können und Sie über die Ergebnisse informieren.  Bitte nutzen Sie das tolle Wetter zum Radfahren. Üben Sie besonders das einhändige Fahren. Auch sollten die Kinder beim Fahren über die Schulter nach hinten schauen können. Wenn Ihr Kind dieses beherrscht, sehe ich gute Chancen, dass wir in den Verkehr gehen. (Die eingetragenen Eltern halten sich bitte bereit. Wir werden Sie hier auf dem Laufenden halten. Sie melden sich bitte, wenn Sie verhindert sind und NICHT helfen können, da wir auf Ihre Hilfe angewisen sind!

Für die theoretische Vorbereitung zu Hause sind neben dem Übungsheft folgende Seiten hilfreich:

https://m.youtube.com/watch?v=ZxC02tp_ewc

(Der Tote Winkel-ein Lehrfilm)

www.fahrradhelmmachtschule.de

http://www.verkehrswacht-medien-service.de/radfahrausbildung.html

www.die-radfahrausbildung.de.

 

Wo war die Homepage?

Leider hatte unser Anbieter einen Serverschaden, der unsere Homepage und Online-Backups vernichtet hat. Nun stehen wir wieder am Anfang unserer Arbeit. Heute wurde die Startversion wieder hergestellt. Neben dem Schulalltag werden sich die Seiten nach und nach wieder füllen. Bitte haben Sie Verständnis, dass es eine Weile dauern kann, bis wir wieder umfassend informieren können. 

Krankmeldung Ihres Kindes

Sollte Ihr Kind vor Beginn des Unterrichts erkranken, bitten wir um eine telefonische Mitteilung an das Sekretariat (Tel.: 02931-22634) bis 8.30 Uhr. Bitte besprechen Sie den Anrufbeantworter. Geben Sie Ihrem Kind mit der Rückkehr eine schriftliche Entschuldigung mit. Gern können Sie die Vordrucke im Schulplaner nutzen.
Falls Ihr Kind an der Übermittags- betreuung teilnimmt, melden Sie Ihr Kind dort unbedingt zusätzlich telefonisch
(Tel.: 02931-22636) ab.

Ihr direkter Draht zu uns

Wenn Sie uns persönlich sprechen möchten, rufen Sie uns einfach an und vereinbaren einen Termin mit uns. Sie erreichen das Sekretariat unter 02931-22634 zu folgenden Zeiten:
Dienstag: 08.00 Uhr – 12.30 Uhr
Mittwoch: 08.00 Uhr - 12.30 Uhr
Donnerstag: 08.00 Uhr – 12.30 Uhr

Unsere Schulzeiten

1. Stunde 08:00 Uhr - 08:45 Uhr
2. Stunde 08:45 Uhr - 09:30 Uhr
3. Stunde 09:55 Uhr - 10:40 Uhr
4. Stunde 10:40 Uhr - 11:25 Uhr
5. Stunde 11:40 Uhr - 12:25 Uhr
6. Stunde 12:25 Uhr - 13:10 Uhr

Unsere Aktionen

Die Adolf Sauer Schule ist eine aktive Schule!

Wir möchten hier über unsere vergangenen Aktionen berichten und alle Interessierten auf dem Laufenden halten. Folgen Sie bitte DIESEM LINK.

Google Map

Adresse

Adolf Sauer Schule
Sauerstraße 1
59821 Arnsberg
02931 - 22634